Frühjahrsputz

Profil-Update zum Frühjahrsputz

Zeit, auch das Profil auf Vordermann zu bringen.

Der Frühling naht und lädt ein, zu Hause klar Schiff zu machen und sich von Altem zu trennen. Auch Ihr Profil freut sich darüber, regelmäßig entstaubt zu werden.

Die  Wollmäuse haben es sich nicht nur hinter Ihren Schränken sondern auch auf Ihrem Profil gemütlich gemacht? Dann ist es allerhöchste Zeit den Frühjahrsputz zu nutzen, um Ihr Profil auf Betreut.at zu aktualisieren. Zeit, sich von Altem zu trennen und Ordnung zu schaffen, um sich von anderen Bewerbern abzuheben und die Chance auf passende Jobs zu erhöhen.
Im Folgenden haben wir die wichtigsten Punkte aufgelistet, die Sie beim Aktualisieren Ihres Profils beachten sollten.

 1. Prüfen Sie Ihre Verfügbarkeit

Achten Sie darauf, Ihre Verfügbarkeit immer dann zu aktualisieren, wenn sich an Ihren Zeitstrukturen etwas ändert. Möglicherweise haben Sie bereits eine Tätigkeit gefunden, der Sie am Wochenende nachgehen und sind zusätzlich auf der Suche nach einem Job unter der Woche? Machen Sie dies unbedingt in Ihrem Profil bekannt. Nur so wird es Ihnen gelingen, Jobs zu finden, die zu Ihrer Verfügbarkeit passen.

 2. Aktualisieren Sie Ihre Erfahrungen/Qualifikationen

Wir wischen Staub, räumen um oder dekorieren unsere 4 Wände neu – nicht nur Ihrem Zuhause, auch Ihrem Profil schadet ein bisschen frischer Wind nicht. Erfahrungen und Qualifikationen sollten stets aktuell gehalten werden. Konnten Sie in der vergangenen Zeit Erfahrungen in der Betreuung sammeln? Falls ja, ist es höchste Zeit, dies auch an Betreuungssuchende zu kommunizieren. Eventuell haben Sie bei der Registrierung auf Betreut.at angegeben, keine oder nur wenig Erfahrungen auf dem Gebiet der Betreuung zu haben, in der Zwischenzeit jedoch Erfahrung sammeln können. Erhielten Sie Referenzschreiben von Familien, bei denen Sie zwischenzeitig tätig waren? Haben Sie an Weiterbildungsmöglichkeiten teilgenommen, wie z.B. den Hundeführerschein oder das Babysitter-Diplom abgelegt? All diese Neuigkeiten sollten Sie unbedingt auf Ihrem Profil bekannt machen, damit potenzielle Arbeitgeber von Ihren gestiegenen Qualifikationen Kenntnis nehmen.

3. Persönliche Veränderungen

Gehen Sie einmal in sich und überlegen, was sich seit dem letzten Update in Ihrem Leben alles getan hat. Eventuell haben sich auch in Ihrem Privatleben Dinge geändert, die Auswirkungen auf Ihre berufliche Laufbahn haben.

Die Anschaffung eines PKWs kann z.B. eine Veränderung der Entfernung, die Sie bereit sind, zur Arbeit zurückzulegen, bedeuten. Sie haben sich das Rauchen abgewöhnt? Auch dies kann sich positiv auf das Arbeiten in Nichtraucherhaushalte auswirken.

 4. Veröffentlichen Sie ein aktuelles Bild

Nicht nur unser Inneres, auch unser Äußeres verändert sich ständig. Und ebenso, wie unser Zuhause von Zeit zu Zeit mal einen neuen Anstrich nötig hat, ist es gut möglich, dass auch Ihr Profilbild mittlerweile etwas in die Jahre gekommen ist!

Dies lässt sich ganz leicht ändern. In nur wenigen Schritten können Sie ein neues Profilbild hochladen. Aus Erfahrung wissen wir, dass Fotos die Chancen auf den passenden Job erhöhen. Denken Sie bei der Auswahl des Bildes daran ein Foto zu wählen, welches Ihre Persönlichkeit wiederspiegelt und dennoch seriös wirkt.

Ganz nach dem Motto, Bilder sagen mehr als tausend Worte kann hier klar Schiff gemacht werden.

 5. Nutzen Sie das Beschreibungsfeld

Zeit, kreativ zu werden und neuen Schwung in Ihr Profil zu bringen! Das Beschreibungsfeld bietet Ihnen viel Raum fürs freie Schreiben. All die Informationen, die Sie in den vorherigen Schritten noch nicht einbringen konnten, sollten hier keinesfalls fehlen. Stellen Sie sich doch kurz in eigenen Worten vor, somit geben Sie Suchenden die Möglichkeit, einen ersten Eindruck von Ihnen zu bekommen. Ihre Motivation, als Betreuungsperson arbeiten zu wollen, sollte hier im Vordergrund stehen. Keine Frage, in erster Linie gehen wir alle des Geldes wegen arbeiten. Dennoch ist es ein schönes Gefühl, zu wissen, dass Sie Spaß an der Arbeit haben und sie mit Leidenschaft ausüben. Die Betreuung anderer bringt große Verantwortung mit sich und setzt neben Qualifikation auch Hingabe und Einfühlungsvermögen voraus.

 

Eine weitere Möglichkeit, Ihre Job-Chance auf Betreut.at zu erhöhen, besteht im Abschluss einer Premium-Mitgliedschaft: Das sichert Ihnen zum einen eine höhere Position in den Suchergebnissen, Sie können die Besucher Ihres Profils einsehen und sich darüber hinaus vor allen anderen auf Jobs bewerben. Außerdem können Sie als Premium-Mitglied bei Betreut.at auch Antworten von suchenden Familien erhalten, die selbst noch keine Premium-Mitgliedschaft abgeschlossen haben – was die Anzahl an möglichen Arbeitgebern erheblich erhöht!

 

Die Premium-Mitgliedschaft ist ein kostenpflichtiges Abonnement und endet somit nicht automatisch. Wenn Sie also bei Ihrer Suche nach dem passenden Job bei Betreut.at fündig geworden sind, können Sie das Abonnement bequem kündigen. Ihre Basis-Mitgliedschaft bleibt dabei weiterhin bestehen.

 

 



Diesen Artikel kommentieren
*

*